"Weinkosmos gehört zu der raren Zahl von Weinhändlern, die wir bei Regioguide für gut genug befinden, um in unserm Buch aufgenommen zu werden. Dr. Michael Diener hat einen festen Platz im Orchester der ganz Großen, um in der ersten Reihe seine Weine zu präsentieren. Unschlagbar seine Weine im Preis/Genussverhältnis der Region Burgund, aber auch alle andern Weine haben durch den naturreinen Anbau nicht nur eine feinere und aromatischere Frucht, sondern auch einen intensiveren Geschmack als herkömmlich hergestellte Weine. Regioguide empfiehlt Ihnen Weinkosmos auch deshalb, weil Sie hier vor dem Kauf kompetent beraten werden." Rolf Klöckner, regioGuide
margin

Margarethenhof - Forster Ungeheuer Große Lage Riesling Spitze trocken 2021

Weißwein 13.00 %

Ein beeindruckender Wein mit Intensität und Tiefe aus einer großen Lage. "Im Duft Wiesenkräuter, Zitronenmelisse, Grapefruit, Weinbergpfirsich, Aprikosen, Gesteinsmehl. Am Gaumen stoffig, dicht, viel Schmelz, lebendige Säure, mineralische Würze, salzig, dezent pfeffrig, reife Zitronen, Pfirsich, angenehm dezente Phenolik, schöne Länge. 92+." Ulrich Sautter im Falstaff

Margarethenhof - Forster Ungeheuer Große Lage Riesling Spitze trocken 2021

0.75 Liter

€ 23,00

€ 30,67/Liter

inkl. Mwst

Versand Inland (Germany) € 0,00
Versandkosten international



"Forster Ungeheuer Größe: 29,15 ha Höhe über NN: 120 – 170 m Hangneigung: 30 % steil, 30% hängig, 40% flach Boden: Der Boden besteht aus Buntsandstein vermischt mit Kalksandsteingeröll und etwas Basalt Die Weine sind feinfruchtig bei hervorragender Mineralität und enormer Fülle. Im Ungeheuer wird vor allem Riesling angebaut. Die vor Westwinden geschützte Lage in der Hangmitte bewirkt einen Reifevorsprung, was zur optimalen Traubenreife führt. Schon Bismark soll bei einem Aufenthalt in Forst den Riesling aus dem Forster Ungeheuer mit den Worten „Dieses Ungeheuer schmeckt mir Ungeheuer“ gelobt haben. Der Name der weit über die Pfalz hinaus bekannten Weinlage kommt allerdings nicht von einem Rudel wilder Monster, die im Wald gelebt hätten, sondern lässt sich auf einen Begriff aus dem 14. Jahrhundert „Ungehuwern“ zurückführen, sowie auf einen Familiennamen. Im 17. Jahrhundert gab es in Deidesheim einen Stadtschreiber mit Namen Johann Adam Ungeheuer. Dieser verstarb 1699, noch heute befindet sich an der Klosterkirche in Mußbach ein Grabmal mit dem Namen Ungeheuer.“ Weingut Margarethenhof Allergene: Sulfit. Herkunftsland: Deutschland

Weingut Margarethenhof Wiesenweg 4 67147 Forst
© Weinkosmos Dr. Michael Diener, Feldstraße 25, 66132 Saarbrücken. Preise in € inkl. der gesetzlichen MwSt.. Satzfehler und Irrtümer vorbehalten. Lieferung solange Vorrat reicht. Telefon 06 81-9 89 28 36 Email: info at weinkosmos.de